Besser Aufwachen

Besser Aufwachen

Jeder kennt es, wir haben eigentlich gut geschlafen, aber wachen immer noch schrecklich müde auf. Wenn wir nicht gut wach werden, kann es schon dazu kommen, dass es ewig dauert bis wir in Fahrt kommen. Meistens haben wir dann auch noch schlechte Laune und würden uns am liebsten direkt wieder hinlegen. Leider geht das nur am Wochenende. Wir müssen also einen Weg finden, wie wir besser aufwachen.

Besser Aufwachen mit Sonnenlicht

Um richtig wach zu werden, brauchen wir Sonnenlicht nach dem Aufwachen. Das Sonnenlicht sorgt dafür, dass die Produktion vom Schlafhormon Melatonin gestoppt wird. Sonnenlicht sorgt auch dafür, dass Serotonin ausgeschüttet wird. Serotonin macht uns wach und fördert eine gute Stimmung. Dieses Glückshormon sorgt dafür, dass wir uns zufrieden und gelassen fühlen. So wie an einem schönen Sommertag.

Weil im Winter die Sonne kaum scheint, sind wir im Winter müder und schlechter drauf als im Sommer. Denn dann haben wir durch die Dunkelheit viel mehr Melatonin und viel weniger Serotonin im Blut. Zu viel Melatonin sorgt nicht nur dafür, dass wir müde werden, sondern lässt uns auch grübeln und macht uns unzufrieden. Es sieht also finster aus.

Um besser aufzuwachen und gut gelaunt in den Tag zu starten, sind Tageslichtlampen und Lichtwecker eine sehr gute Lösung.

Tageslichtlampen und Lichtwecker stoppen die Ausschüttung von Melatonin und fördern die Ausschüttung von Serotonin.

Wasser bringt uns in Schwung

Wir verlieren viel Wasser während wir schlafen, da es beim Atmen verdunstet wird und wir es ausschwitzen. Am nächsten Morgen wachen wir dann etwas dehydriert aus. Um wieder in Schwung zu kommen, müssen wir dieses Wasser morgens wieder zu uns nehmen. Die Flüssigkeit ist wichtig, damit unser Gehirn gut funktioniert und unser Kreislauf uns Stoffwechsel in Schwung kommt. Außerdem hilft es, die während des Schlafes entstandenen Giftstoffe auszuschwemmen. Damit ich besser aufwache und nicht vergesse morgens Wasser zu trinken, stelle ich mir abends schon eine schöne Flasche ans Bett. 

Kaffee Lässt uns Besser Aufwachen

Morgens hilft eine Tasse Kaffee, um besser wach zu werden. Koffein sorgt dafür, dass das nicht abgebaute Adenosin nicht mehr weiterwirkt und wir so den letzten Schlafdruck nicht mehr wahrnehmen. Ich kann nur empfehlen sich eine tolle Kaffeemaschine und leckeren Kaffee zuzulegen. Wenn man aus dem Bett steigt und sich auf eine großartige Tasse Kaffee freuen kann, geht der Tag schon einmal gut los.

Hier erfährst Du mehr darüber, wie Schlafen funktioniert.

eingeschlafen | durchgeschlafen | ausgeschlafen
Rechtliches